Befestigung des Glaubens

Die Firmung könnte man auch eine zweite Taufe nennen. Das Wort «Firmung» ist vom lateinischen Wort «firmare» abgeleitet, das «befestigen, stärken, tauglich machen» bedeutet. Bei der Firmung bestärkst du also dein Engagement als Christin oder Christ, das deine Eltern bei der Taufe stellvertretend für dich versprochen haben.

Die Salbung mit Chrisam bei der Firmung ist auch ein Kennzeichen, ein Siegel des Heiligen Geistes. Gottes Geist macht lebendig. Wenn der Bischof oder der von ihm beauftragte Priester die Stirn des Firmlings in Form eines Kreuzes mit Chrisam salbt, sagt er deshalb: «Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist». Dieses Siegel macht die Mitgliedschaft in der Kirche vollkommen. Die Talente, welche du vom Geist empfängst, sollen dich bestärken das Leben als Christ lebendig mitzugestalten.


Copyright © 2018 Pastoralraum Niederamt Impressum