Gemeinsam das Sakrament der Firmung entdecken

Firmweg 17+

Die Firmung wird neben der Taufe und der Erstkommunion als "Initiationssakrement" bezeichnet. Das bedeutet, dass man mit allen drei Sakramenten immer weiter in die christliche Glaubensgemeinschaft hineingeführt wird. Die Firmung ist ein einmaliges Sakrament, welches den Firmling in einer besonderen Weise mit dem Heiligen Geist beschenkt und ihn noch enger mit dem Glauben verbindet. In der Firmung erhalten die Firmlinge den Auftrag, sich mit ihrem Glauben auseinanderzusetzen. Somit soll die Firmung den Glauben der Jugendlichen stärken.

Um der Wichtigkeit dieses Sakramentes einen besonderen Stellenwert zu geben, hat der Pastoralraum Niederamt im Jahre 2018 das Firmalter von 15 Jahren auf 17+ festgelegt. Mit dem Projekt "Firmung 17+" verspricht man sich, dass junge Menschen sich intensiver mit den Themen der Firmung auseinandersetzen und so eine bewusste, selbständige Entscheidung zum Empfang dieses kostbaren Sakramentes treffen werden.

Im Herbst 2020 ist es nun soweit. Jugendliche aus dem Pastoralraum Niederamt mit den Jahrgängen 2003/2004 und älter machen sich erstmals auf den Firmweg, welcher am 29. August 2021 mit der Spendung der Firmung durch Bischof Felix Gmür seinen Höhepunkt erreicht.

Die Jugendlichen werden auf ihrem Weg zur Firmung durch Trudy Wey (Hauptverantwortung), Mario Lovric und Peter Kessler begleitet.

Wie unser Firmweg aussieht, ist im folgenden Programm (per Klick) ersichtlich.

Wir freuen uns, diesen spannenden und erlebnisreichen Weg mit euch zusammen entdecken zu können!