Sich trauen

Die kirchliche Trauung...

  • ist ein starkes, öffentliches Zeichen für die Liebe und die Entschiedenheit eines Paares:
    Wir trauen uns und wollen zusammen als Ehepaar durchs Leben gehen.
  •  unterstreicht als würdige Feier die Bedeutung des Eheversprechens.
  • bezeugt: Gott trägt mit und entlastet davon, allein für das Gelingen einer Ehe verantwortlich zu sein.
  • erinnert die Festgemeinde an ihre Mitverantwortung für das Gelingen einer Ehe

sich (krichlich) trauen: aber wie? römisch- katholisch, reformiert, ökumenisch ..?


12 bis 6 Monate vor der Trauung

  • Reservation einer Kirche  oder Kapelle auf dem dafür zuständigen Pfarramt.


6 bis 3 Monate vor der Trauung

  • Organisation der Trauung
    (Inhalte/Musik in Absprache mit dem Trauseelsorger, Kirchenschmuck, Organist usw.)
  • Terminvereinbarung zivile Trauung auf dem Zivilstandsamt (geht einer kirchlichen Trauung zwingend voraus).

 

(Quelle: http://www.kirchlich-heiraten.ch )